TIMELINE

Wir haben einen langen Weg hinter uns … und vor uns.

Smart City ist für uns ein integriertes Entwicklungskonzept, das als Querschnittsaufgabe einer klugen Stadtplanung und Ortsentwicklung Kommunen auf die Bedürfnisse der Menschen und somit auf die Zukunft ausrichtet.

LoRaWAN-Konzept für die „5 für Südwestfalen“ veröffentlicht
LoRaWAN-Konzept für die „5 für Südwestfalen“ veröffentlicht

Im Rahmen des Modellprojektes wurde ein LoRaWAN-Konzept für die Region, federführend durch die Pionierkommune Bad Berleburg, erarbeitet. Dieses steht nun allen interessierten Kommunen zur Verfügung. Hier klicken für mehr Informationen.

Südwestfalen goes polis convention
Südwestfalen goes polis convention

Auf der Messe für Projekt- und Stadtentwicklung am 24./25.04.2024, der polis Convention, die jährlich im Areal Böhler in Düsseldorf stattfindet, waren wir mit unseren zahlreichen Projekten im Rahmen der REGIONALE2025 genau richtig - aber auch Smart Cities dürfen hier nicht fehlen. Denn was sind "Smart Cities" eigentlich für uns? Kurz gefasst: ein wichtiger und zukunftsfähiger Teil von kluger, nachhaltiger Stadtentwicklung.

Smarties zu Besuch in Arnsberg
Smarties zu Besuch in Arnsberg

In unserer letzten Projektmanager:innen-Tagung haben wir beschlossen: "Wir müssen uns öfter persönlich austauschen!". Deshalb treffen wir uns nun vierteljährlich rotierend in unseren Pionierkommunen, um uns Projekte vor Ort anzuschauen und den interkommunalen Austausch weiter anzuregen. Am 10.04.2024 ging es nach Arnsberg; weiter geht's im Juni in Bad Berleburg.

Besuch auf dem Fachkongress des IT-Planungsrates
Besuch auf dem Fachkongress des IT-Planungsrates

"Gemeinsam handeln, digital wandeln. Am Puls der Transformation" war das Motto des 12. Fachkongresses des IT-Plaungsrates, dem zentralen politischen Steuerungsgremium zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung, der in diesem Jahr am 20./21.03.2024 in Düsseldorf stattfand. Gemeinsam mit dem Netzwerk "Kooperativ. Innovativ." des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung hatten wir hier die Gelegenheit, Smart Cities im ländlich geprägten Südwestfalen zu präsentieren und im Rahmen einer Postersession vorzustellen.

SWF in OWL: Den Nachbarn einen Besuch abstatten
SWF in OWL: Den Nachbarn einen Besuch abstatten

"Schauen wir mal, was die Nachbarn machen" - unter diesem Motto besuchten wir am 14.03.2024 den Kongress "Digitale Zukunft@OWL" im Heinz-Nixdorf-Museum und hatten hier die Möglichkeit, in einem dreiminütigen Pitch, die "5 für Südwestfalen" vorzustellen und viele Inspirationen für digitale Prozesse in Ostwestfalen mitzunehmen.

„5 für Südwestfalen“ auf dem Smart City Summit am Niederrhein
„5 für Südwestfalen“ auf dem Smart City Summit am Niederrhein

Am 29.02.2024 konnten wir die "5 für Südwestfalen" in einem Panel zum Thema "Interkommunale Zusammenarbeit stärken" auf dem Smart City Summit Niederrhein in Mönchengladbach präsentieren und als gutes Beispiel für regionale Kooperation vorangehen.

Smart Country Convention 2023
Smart Country Convention 2023

Auch im Jahr 2023 präsentiert sich die Südwestfalen Agentur GmbH vom 7.11. bis 9.11.2023 auf der Smart Country Convention 2023 in Berlin, um über das Strukturprogramm REGIONALE, das Projekt HUB45 sowie das Modellprojekt "Smart Cities: 5 für Südwestfalen" zu berichten.

„5 für Südwestfalen“ & Iserlohn sind Gastgeber der Regionalkonferenz in Iserlohn
„5 für Südwestfalen“ & Iserlohn sind Gastgeber der Regionalkonferenz in Iserlohn

Wandel gemeinsam gestalten, authentisch kommunizieren: So wird die Smart City greifbar. So lautete das Motto der diesjährigen Regionalkonferenz der Modellprojekte Smart Cities. Die ersetzte quasi unsere Smart Cities: Konferenz und fand gemeinsam mit der Smart City Iserlohn im Iserlohner Parktheater statt.

Smart Cities im Fokus – Mit Digitalisierung Raum gestalten.
Smart Cities: Konferenz 2023

Der Abend stand dann ganz im Zeichen von konkreten Beispielen aus der Region, denn: Wir, die 5 für Südwestfalen, gewähren im Rahmen der Fachtagung "Mit Digitalisierung Raum gestalten" neuste Einblicke.

Smart Country Convention 2022
Smart Country Convention 2022

Vom 18. bis 20. Oktober waren die 5 für Südwestfalen bei deutschlands größter Digitalisierungsmesse in Berlin mit dabei. Aufs Bild klicken um die Story zu lesen.

Stadt Marsberg tritt Smart Cities: Schule bei

Der Rat der Stadt Marsberg beschließt den Anschluss an der südwestfälischen Smart Cities: Schule.

Stadt Plettenberg schließt sich Rahmenstrategie für Südwestfalen an

Die „Smart Cities Rahmenstrategie für Südwestfalen“ ist eine Art Leitfaden. Sie erklärt, was Südwestfalen unter einer Smart City versteht, warum Smart Cities Bürger*innen, Kommunen und Unternehmen in der Region nützt und sie beschreibt, wie die Region bei dem Thema zusammenarbeiten will. Die Stadt Plettenberg schließt sich per Ratsbeschloss als erste weitere Kommune der Rahmenstrategie an.

Smart Cities: Konferenz 2021 in Arnsberg
Smart Cities: Konferenz 2021 in Arnsberg

Klicke auf das Bild um zur ganzen Story zu kommen!

Smart Cities: Schule – 14 offizielle Mitmacherkommunen
Smart Cities: Schule – 14 offizielle Mitmacherkommunen

Mittlerweile haben sich 14 Mitmacherkommunen aus der gesamten Region offiziell der Smart Cities Rahmenstrategie für Südwestfalen angeschlossen. Das sind Attendorn, Brilon, Burbach, Drolshagen, Hemer, Iserlohn, Lippstadt, Lüdenscheid, Plettenberg, Siegen, Wendener Land, Werdohl, Werl und Winterberg.

Verabschiedung der Strategie „Klimaneutrale Smart City“

Das neue Strategische Zukunftsprogramm der Stadt Soest.

2. Smart Cities: Austausch

Fokus: Ressourcen aus der Region für die Region smart zusammengedacht

Stadt Soest beschließt Datenstrategie

Als erste unter den fünf Pionierkommunen des Modellprojekts beschließt die Stadt Soest ihre eigene Datenstrategie. Hiermit einher ging eine Auseinandersetzung mit dem Thema Datenhoheit und dem Ziel, die Souveränität über eigene urbanen Daten zu sichern. Im Kern erfüllt die Stadt damit eine Aufgabe, die durch die Modellprojektförderung an die teilnehmenden Städte und Gemeinden gestellt wurde.

1. Smart Cities: Austausch

Banken, IT-ler, Fahrradclubs, Wirtschaftsförderungen, Industriebetriebe, Wohnungsbaugesellschaften. Sie alle waren mit Vertreter*innen beim neuen Austausch für Unternehmen und Interessierte zum Thema „Smart Cities“ in Südwestfalen dabei. Allein die Liste der Teilnehmenden zeigt, wie vielfältig „Smart Cities“ gedacht werden können – und sollen in Südwestfalen. Je mehr mitmachen und mitdenken, umso besser das Ergebnis. Die Online-Veranstaltung ist Teil des Bundesmodellprojekts „Smart Cities: 5 für Südwestfalen“. Dieses Mal dreht es sich um das „gute Leben“.

Stadt Brilon tritt Smart Cities: Schule bei
15 Kommunen in Südwestfalen sind bereits Teil der "Smart Cities: Schule" und tauschen sich über kluge und nachhaltige Stadtentwicklung aus – darunter auch die Stadt Brilon als neuestes Mitglied. (Foto: Klaus-Peter Kappest)

Digitale Behördengänge, automatische Parkplatzanzeigen, Stadtführungen mit VR- und AR-Brillen oder eine offene, regionale Datenplattform: solche Projekte könnten schon bald im Rahmen des Modellprojekts “Smart Cities: 5 für Südwestfalen“ hier in der Region umgesetzt werden. Gestartet wurde das Projekt von den fünf Pionierkommunen Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest, zusammen mit der Südwestfalen Agentur. Von dem Vorhaben profitieren und daran teilhaben sollen aber alle südwestfälischen Kommunen, zum Beispiel über die „Smart Cities: Schule“. 15 Kommunen tauschen sich hier bereits regelmäßig zum Thema Smart City aus. Das neueste Mitglied ist Brilon. Das hat Rat der Stadt nun offiziell beschlossen.

Erster Pausenhof

Der Gong ertönt… Pause gefällig? Im Rahmen der Smart Cities: Schule treffen wir uns – ganz informell – zu einer ersten virtuellen Pause für thematische Gespräche mit Kolleg*innen aus südwestfälischen Kommunalverwaltungen.

Leitprojekt „Offene regionale Datenplattform“ erscheint im Smart-City-Navigator

Es freut uns sehr, dass das Leitprojekt „Offene regionale Datenplattform“ nun auch bundesweit über den Smart-City-Navigator gefunden werden kann. Der Smart-City-Navigator hat das Ziel, spannende und innovative Projekte zum Thema Smart City/Smart Region in übersichtlicher Form darzustellen. Dort können sich Kommunen, kommunale Unternehmen oder andere Interessierte bestehende oder geplante Projekte ansehen und Inspiration für eigene Smart City Projekte holen.

Erste Leitfäden erscheinen
Erste Leitfäden erscheinen

Leitfäden als Element des Wissenstransfers im Modellprojekt Smart Cities. Letztlich bilden diese Leitfäden einen Katalog, welcher allen südwestfälischen Städten und Gemeinden zur Verfügung steht.

Erste Smart Cities: Konferenz

Die Chancen der Digitalisierung nutzen, um die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden Südwestfalens nachhaltig zu verbessern: Was in fünf Kommunen beginnt, soll die ganze Region voranbringen. Diese Botschaft vermittelte die Südwestfalen Agentur zusammen mit den Pionierkommunen Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest bei der Vorstellung der “Smart Cities Rahmenstrategie“. Über 80 Interessierte aus der Region folgten der Einladung zur Videokonferenz und erhielten Einblicke in die Pläne der Pionierkommunen und der Kommune Iserlohn – seit kurzem die sechste Smart City in Südwestfalen.

Erarbeitung einer Rahmenstrategie
Erarbeitung einer Rahmenstrategie

Die fünf Pionierkommunen sehen als ersten Schritt in der Strategieerarbeitung eine gemeinsame Smart-City- Rahmenstrategie für Südwestfalen – also eine Art Leitlinie, die alle Kommunen in Südwestfalen nutzen können, um für sich systematisch Digitalisierung und Stadtentwicklung zusammenzudenken – vor.

Projektkonsortium „5 für Südwestfalen“ mit Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest erhält Förderzusage in Berlin

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat dem Projektkonsortium „5 für Südwestfalen“ in Berlin die Förderurkunde für den gemeinsamen Smart-City-Ansatz überreicht. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit im Gemeinschaftsprojekt fließen 13 Millionen Euro nach Südwestfalen, um modellhaft in Arnsberg, Bad Berleburg, Menden, Olpe und Soest Smart-City-Strategien zu entwickeln.