Beteiligung spielt in allen fünf Kommunen eine wichtige Rolle

von Rouven Theiß

9. März 2022

Beteiligung – in den vergangenen Wochen war das das große Thema in unserem Leitfaden-Bereich. Wir haben uns genau angeschaut, was denn genau in den fünf Kommunen auf diesem eminent wichtigen Sektor passiert.

Die Antwort ist relativ eindeutig: sehr viel. Und das ist auch gut und richtig. Beteiligung ist schließlich eines der zentralen Themen unseres Smart-Cities-Projekts.

Und wie wir bereits in einem zusammenfassenden Leitfaden festgehalten haben: Ohne Beteiligung gibt es überspitzt gesagt keine Smart Cities.

Personelle Ausstattung

Trotz aller Gemeinsamkeiten und der Einigkeit darüber, dass die Beteiligung von Bürger:innen ein Kernelement von Veränderungen, die die Smart-Cities-Entwicklung mit sich bringt, sein muss, sind auch Unterschiede zwischen den fünf Kommunen vorhanden.

Am sichtbarsten werden diese Unterschiede im Bereich des Personals, das die Beteiligungsprozesse koordiniert und durchführt.

In Olpe zeichnet dafür zum Beispiel lediglich eine Projektmanagerin verantwortlich, die bedarfsgerecht aus anderen Fachabteilungen unterstützt wird. Ähnlich sieht das in Bad Berleburg aus, wo neben einer Projektmanagerin noch ein IT-Leiter und ein externer Berater einer Agentur involviert sind.

In Menden sind insgesamt fünf Personen plus die externe Beratung in die Beteiligung eingebunden, in Arnsberg aus zwei Abteilungen insgesamt fünf Kolleg:innen. Ganz anders stellt sich die Situation personell dagegen in Soest dar: Hier arbeiten das Team Soest Digital, der Verwaltungsvorstand, eine Beratungsagentur und zwei Arbeitsgruppen mit insgesamt rund 36 Personen an dem Thema.

Zeitlicher Aspekt

Interessant ist auch der Blick auf den zeitlichen Aspekt – also wie lange es von den ersten Planungen zur Beteiligung bis hin zur Umsetzung gedauert hat.

In Menden waren das – von Ende 2020 bis September 2021 – gerade einmal zehn Monate. Arnsberg (Sommer 2020 bis Oktober 2021) und Bad Berleburg (Juli 2020 bis September 2021) kommen auf jeweils etwa 14 Monate.

In Olpe waren es dagegen von Januar 2020 bis September 2021 etwa 20 Monate, in Soest (Sommer 2019 bis Oktober 2021) sogar mehr als zwei Jahre.

Mehr Stories

Keywords & Themen
Search